Stiftung St. Matthaeus

Spenden

Direkteinstieg

EKBO-KulturNews

30.06.2019 - DEKALOG heute

2012 bis 2017 - Ökumenisches Projekt zum Reformationsjubiläum

"Über Grenzen. Künstlerische Perspektiven auf Europa"

Diskussion zur Europawahl und am "Tag der Nachbarn"

Mit Lutz Henke, Kurator
Rebecca Harms, MdEP
Dr. Paul Ingendaay, Schriftsteller und FAZ Korrespondent
Raul Walch, Künstler
Moderation: Christophe Knoch, Künstler und Mitbegründer der Koalition Freie Szene Berlin

Am 26. Mai ist Europawahl. Auf dem Spiel stehen nicht nur Parteienkonstellationen, sondern auch eine Idee von Europa: Wie soll sich Europa in Zeiten von Brexit, erstarkenden Nationalismen und der Diskussion um „sichere Außengrenzen“ zukünftig verstehen? Lässt sich angesichts zahlreicher politischer Fliehkräfte noch an einem geeinten und zugleich grenzenlosen Europa festhalten?
Künstlerinnen und Künstler haben auf diese Fragen ihre eigenen Antworten. Deshalb diskutieren wir zwei Tage vor der Europawahl und im 30. Jahr des Mauerfalls über künstlerische Perspektiven auf Europa: Mit der Europaabgeordneten Rebecca Harms (Bündnis 90/Die Grünen), dem Kurator und Mauerkunst-Experten Lutz Henke, dem Europa-Korrespondenten des Feuilletons der Frankfurter Allgemeinen Zeitung Paul Ingendaay und dem Künstler Raul Walch. Es moderiert der Künstler und Mitbegründer der Berliner Koalition Freie Szene Christophe Knoch.
Die Diskussion findet statt im Rahmen der aktuellen Ausstellung „Auf der Grenze“ des Berliner Künstlers Raul Walch: Seine großformatige Rauminstallation in der St. Matthäus-Kirche beschäftigt sich mit den Außengrenzen der Europäischen Union.
Eintritt frei