Stiftung St. Matthaeus

Spenden

Direkteinstieg

EKBO-KulturNews

13.11.2017 - Reformationsjubiläum 2017 - Vortragsreihe Grunewaldkirche

29. 11. 2017 - 19: 30 h Totensonntags-Triptychon Christhard-Georg Neubert im Gespräch mit Jan-Lüder Röhrs 6. 12. 2017- 19: 30 h Advents-Triptychon Bernd Wolf im Film von Astrid Vogelpohl

Downloads

Celan verwoben Flyer (0,99 MB)

Celan verwoben – ein interdisziplinäres Konzertprojekt

KONZERT UND TANZ

Tanz und performative Kunst zu Texten von Paul Celan
TriokubiK | Verena Rein, Sopran | Marika Gejrot, Violoncello | Martin Edin, Klavier
Valeska Rein und Karoline Dettmann, Tanz-performative Kunst

In CELAN VERWOBEN begegnen sich Musik, Wort, Tanz und performative Kunst. Wie Bausteine werden Wort-, Klang- und Körperbilder verschoben, verschieden geschichtet und zusammengefügt – gleichsam verwoben. TriokubiK, Tänzerin und Performerin verbinden sich zu einem Ensemble und lassen gemeinsam Klang, Wort, (bildnerische) Gestalt und Bewegung wachsen, verschmelzen, auseinandertreiben und wieder zusammenfließen. Durch verschiedene Blickwinkel und unterschiedliche künstlerische Mittel gelingt es, die Worte zu erforschen, sich von ihnen führen zu lassen und sie so zu verstehen. Das Musikprogramm umfasst Werke mit Vertonungen nach Celans Dichtungen (Roland Bittmann, Gabriel Iranyi), Vertonungen von Texten Ingeborg Bachmanns (Christina Cordelia Messner) sowie von seiner Lyrik inspirierte Musik (Sarah Nemtsov). Kompositionen, deren Textgrundlage aus der Bibel (Sidney Corbett) sowie von der Schamanin und Heilerin Maria Sabina (Kaija Saariaho), bilden den Rahmen um die Celan- und Bachmann-Vertonungen. In ihnen werden in übergeordneter Form die Themen Liebe, Selbstbehauptung und philosophische Betrachtung des Lebens thematisiert.
Dauer: ca. 80-90 Minuten. Keine Pause.
Eintritt 10-15 EUR (nach Vermögen/sliding scale) an der Abendkasse
Vorbestellungen unter: 030-7841445 (AB) oder: 0173-6213750