Stiftung St. Matthaeus

Presse

14.02.2021

» ANDREAS MÜHE: HAGIOGRAPHIE BIOROBOTICA

3. Akt Werkzyklus „Auskehrung“

13.01.2021

10.01.2021

» hORA-Gottesdienste in der Lockdown-Zeit

Liebe Freundinnen und Freunde von St. Matthäus, seit dem aktuellen „harten Lockdown“ stellt sich die Frage nach der Verantwortbarkeit von Präsenzgottesdiensten angesichts weiter steigender Infektionszahlen und Todesfälle dringlicher denn je. Nach einem langen Abwägungsprozess sind wir angesichts aktuellster Entwicklungen zu der Auffassung gekommen, dass es aus Fürsorge und Verantwortung für uns alle in dieser Situation vorläufig keine Gottesdienste geben kann. Uns ist diese Entscheidung außerordentlich schwergefallen. Nichts hätten wir uns gerade in dieser Zeit sehnlicher gewünscht als gemeinsame Weihnachtsgottesdienste. Alles ist dafür vorbereitet und doch spricht die aktuelle Situation angesichts weiter steigender Infektionszahlen und Todesfälle eine andere Sprache. Dennoch sind wir davon überzeugt, dass es dennoch, vielleicht jetzt mehr denn je, Weihnachten werden kann: Weihnachten hängt nicht an bestimmten Orten oder Personen, auch nicht an bestimmten Zeiten und gesellschaftlichen Situationen. Weihnachten ist zu allen Zeiten und an allen Orten unter den widrigsten Bedingungen gefeiert worden: In Kriegen und Krankheitszeiten, in persönlichem und gesellschaftlichem Leid, in Gefangenschaft oder Freiheit, allein oder in Gemeinschaft. Weihnachten ist nicht einmal angewiesen auf ein Kirchengebäude, sondern allein auf die Botschaft von der Geburt unseres Heilands: Dass Gott Mensch wird und in unsere Welt gekommen ist, damit das Licht im Dunkel scheinen kann. Allein das Hören und Lesen dieser Geschichte lässt Weihnachten werden. Egal wo und mit wem wir sind. Aus diesem Grund möchten wir Sie um Ihr Verständnis bitten, dass wir in diesem Jahr nicht wie gewohnt – noch nicht einmal unter den gegebenen sorgfältigsten Hygienebedingungen – unsere Christvesper und Weihnachtsgottesdienste feiern. Dennoch wird es auch in St. Matthäus Weihnachten werden: Für alle, die an diesem Tag einen Raum der Andacht suchen, wird unsere Kirche am Heiligabend von 16 bis 20 Uhr geöffnet sein. Die Kerzen am Weihnachtsbaum werden brennen. Andreas Mühes Weihnachtsbäume werden leuchten. Es wird weihnachtliche Musik erklingen und die Weihnachtsgeschichte zu hören sein – darüber hinaus Geschichten und Lieder, die in schweren Zeiten Hoffnung geben. Denn die Weihnachtsgeschichte ist eine Hoffnungsgeschichte, die in eigenen Geschichten und Liedern fortgeschrieben und weitererzählt sein will. Wann wenn nicht an diesem besonderen Weihnachtsfest wäre es Zeit, sie zu hören! Für die Weihnachtstage und die kommenden Gottesdienste in der Lockdown-Zeit bis aktuell 10. Januar wird es keine hORA-Gottesdienste in St. Matthäus geben. Stattdessen unser hORA-Leseformat per Email (Bestellung unter info@stiftung-stmatthaeus.de) und ein kürzeres Andachtsformat vor Ort in St. Matthäus zur gewohnten hORA-Zeit mit der Predigt und der Musik des jeweiligen Sonntags. Darüber hinaus stehen Ihnen nach wie vor von Dienstag bis Sonntag die Kirchentüren offen (Di-Fr 12-16 Uhr, Sa-So 12-18 Uhr). Unsere Mittagsandachten finden wie gewohnt Dienstag bis Samstag um 12.30 Uhr statt. Wenn Sie seelsorgerliche Unterstützung benötigen, lassen Sie es uns wissen: Wir sind für Sie da! In diesem Sinne wünschen wir Ihnen ein gesegnetes, gesundes und so nie dagewesenes Weihnachtsfest! Ihr Pfarrer Hannes Langbein