Stiftung St. Matthaeus

Neuerscheinungen in der Edition St. Matthäus

StM:1 - Zehn Jahre Christliche Bildbetrachtungen
Ausstellungskatalog - Schwemmland - Malerei von Biene Feld

"Hinsehen lohnt bei den wunderbaren Kunstwerken in Berlin. Hinsehen lernen lohnt besonders, wenn einem dabei Expertinnen und Experten helfen, die sowohl etwas von den kunstwissenschaftlichen Hintergründen als auch von den christlichen Inhalten verstehen. Genau das geschieht seit zehn Jahren bei den christlichen Bildbetrachtungen und ein solches Jubiläum ist Grund zu großer Freude wie gespannter Erwartung."

(Prof. Dr. Dres. h.c. Christoph Markschies, 2012)

 

StM:1 - Jubiläumsausgabe - Zehn Jahre Christliche Bilbetrachtungen

Wir feiern in diesem Jahr zehn Jahre »Christliche Bildbetrachtungen«. Die interdisziplinäre Veranstaltungsreihe der Stiftung St. Matthäus in Kooperation mit den Staatlichen Museen zu Berlin, Stiftung Preußischer Kulturbesitz, findet in der Gemäldegalerie oder im Bode-Museum

auf der Museumsinsel Berlin statt. Ein Kunsthistoriker und ein Theologe erklären im einstündigen Dialog vor einem ausgewählten Einzelwerk die christlichen und kunstgeschichtlichen Bildinhalte. Die Erzählungen der Bibel oder der Heiligenlegenden haben selbst in der Digital-Ära nichts von ihrer Faszination verloren. Die Bilder von ihren Inhalten her und aus der Frömmigkeit ihrer Zeit heraus zu verstehen, die damit verbundene Suche nach der Sinnfrage und Schönheit wecken dauerhaft großes Interesse. Wir haben mit Caravaggios »Johannes der Täufer als Knabe « aus den Kapitolinischen Museen in Rom eine exemplarische Bildbetrachtung ausgewählt, die im Februar 2011 in der Gemäldegalerie stattfand. Wir danken den beiden Autoren Bernd Wolfgang Lindemann und Ralf Meister, dass sie ihre Referate für die gedruckte Form dieser Publikation zur Verfügung gestellt haben.

 

Ausstellungskatalog - Schwemmland - Malerei von Biene Feld

Der Katalog "Schwemmland" erscheint zur gleichnamigen Ausstellung in der St. Matthäus-Kirche. Neben einer umfassenden Bilderschau, enthält der Katalog eine Einführung in das Werk der Künstlerin Biene Feld.