Stiftung St. Matthaeus

MatthäusMusik

Benefizkonzert zugunsten kirchlicher Flüchtlingsarbeit in Berlin

09.12.2014, 20 Uhr

St. Matthäus-Kirche | Matthäikirchplatz | 10785 Berlin

 

MATTHÄUSMUSIK + Scharoun Ensemble Berlin

Benefizkonzert zugunsten der kirchlichen Flüchtlingsarbeit in Berlin

unter der Schirmherrschaft von Bischof Dr. Markus Dröge

 

Johann Sebastian Bach (1685 – 1750)

Suite Nr. 2 h-Moll BWV 1067 für Streicher und Traversflöte

Johannes Brahms (1833 – 1897)

Streichsextett Nr. 2 G-Dur op. 36 für 2 Violinen, 2 Violas und 2 Violoncelli

 

Eintritt: 28 Euro

 

Tickets telefonisch unter 0800 288 678 238 oder auf eventim.de

 

Im Rahmen der Konzertreihe MatthäusMusik laden die Kulturstiftung St. Matthäus und das Scharoun Ensemble Berlin zu einem Benefizkonzert ein. Der Erlös der Veranstaltung kommt der kirchlichen Flüchtlingsarbeit zugute. „Wir haben uns spontan dazu entschlossen, den Erlös dieses Konzertes der Unterstützung von Flüchtlingen zur widmen“, so Mit-Initiator Pfarrer Christhard-Georg Neubert, Direktor der Stiftung und Kunstbeauftragter der EKBO. „Das ist für uns ein selbstverständlicher Akt christlicher Nächstenliebe“, betonte Neubert. Schirmherr des Konzertes ist Bischof Dr. Markus Dröge.

Das 1983 von Mitgliedern der Berliner Philharmoniker gegründete Scharoun Ensemble – benannt nach dem Architekten Hans Scharoun, dem Erbauer der Berliner Philharmonie – zählt zu den renommiertesten Kammerorchestern weltweit. Beim Benefizkonzert am 9. Dezember spielt das Ensemble Werke von Bach und Brahms.

Die Evangelische Kirche ist in der Flüchtlingsarbeit an zahlreichen Stellen aktiv: Aktuell koordiniert der Kirchenkreis Berlin-Stadtmitte die Versorgung und Unterbringung von 70 obdachlosen Flüchtlingen in temporären Unterkünften. Außerdem kümmern sich zahlreiche ehrenamtliche Helfer in Kirchengemeinden um die Betreuung von Flüchtlingen in Unterkünften in ihrer Nachbarschaft. Der Verein Asyl in der Kirche unterstützt Kirchengemeinden, die sich einzelner Flüchtlinge annehmen, deren Leben bei Abschiebung bedroht ist. In entsprechenden Gottesdiensten und Veranstaltungen thematisiert die Evangelische Kirche die gegenwärtig extrem prekäre Lage von Flüchtlinglen in Berlin und sorgt so für eine gesellschaftliche Sensibilisierung. Der Konzerterlös dient der Unterstützung dieser wichtigen Arbeit.

Dateien: