Stiftung St. Matthaeus

DEKALOG: 1. Gebot

Guardini Galerie

„Von nun an kein Ebenbild, das die Stimme überlagert, die sich in den Stein einschreibt.“ (Erri de Luca, 2011)

Lesung: Walter Thümler, David Wagner

Moderation: Prof. Dr. Hans-Dieter Zimmermann

 

Eintritt frei

 

In vielen literarischen Werken wird Bezug genommen auf die Zehn Gebote – sei es auf die Gesetzestafeln als solche (so bei Thomas Mann), sei es gelöst von einem biblischen Handlungsschema auf Einzelmotive wie Habgier, Grausamkeit und Lüsternheit, die das Geschehen dramatisch grundieren. Für das DEKALOG-Projekt greifen namhafte zeitgenössische Autoren diese Tradition auf und suchen einen je eigenen Zugang zu den Geboten.

Im Rahmen einer Veranstaltung in den Ausstellungsräumen der Guardini Galerie werden diese Texte von ihren Verfassern vor- und zur Diskussion gestellt.

Mit Ablauf des Gesamtprojektes wird zum Gedenkjahr des Thesenanschlags eine Sammlung von Prosatexten und Gedichten in Buchform vorliegen.