Stiftung St. Matthaeus

Ausstellungseröffnung: PER VISIBILIA AD INVISIBILIA

Michael Triegel in der St. Matthäus-Kirche

MICHAEL TRIEGEL | PER VISIBILIA AD INVISIBILIA

 

Vernissage 01. September 2011, 19 Uhr

 

Ort: St. Matthäus-Kirche, Matthäikirchplatz, 10785 Berlin

Begrüßung: Christhard-Georg Neubert

Einführung: Prof. Dr. Wolf-Dietrich Löhr, Freie Universität Berlin

Musik: Liana Narubina, Cembalo

In Anwesenheit von Dr. Horst Köhler, Bundespräsident a. D.

 

Michael Triegel steht für Gespräche zur Verfügung.

 

Unter dem Titel «per visibilia ad invisibilia» (lat.: Vom Sichtbaren zum Unsichtbaren) werden vom 01. September an etwa 15 Arbeiten des Malers Michael Triegel in der Berliner St. Matthäus-Kirche im Kul-turforum gezeigt. Mit dieser Bilderschau Triegels, der in seinen Arbeiten religiöse und mythologische Motive aufgreift, werden die Werke des in Leipzig lebenden Malers zum zweiten Mal in Berlin gezeigt. Bereits 2003 hatte die Stiftung St. Matthäus Triegels erste umfangreiche und viel beachtete Ausstellung in Berlin präsentiert.

Der 1968 in Erfurt geborene Triegel studierte an der Leipziger Hochschule für Grafik- und Buchkunst, die als Zentrum der «Neuen Leipziger Schule» gilt. Triegel malt wie andere renommierte Vertreter die-ser Schule gegenständlich, rechnet sich selbst aber nicht zu diesem Kreis. Im vergangenen Jahr erfuhr Triegels Malerei im Zuge des Portraits Papst Benedikt XVI. starke mediale Beachtung. Immer wieder gestaltet der Künstler aber auch Altarbilder für evangelische Kirchen und lädt so dazu ein, bekannte biblische Motivik und Thematiken neu zu denken und künstlerisch zu fassen.

In der Projektreihe „Das andere Altarbild“ zeigt die Stiftung St. Matthäus bis zum 21. November 2011 Triegels Arbeit „Kreuzigung“, die Jesus und die Anbetenden mit verdeckten Gesichtern darstellt und viel Raum für eigene Interpretationen lässt. Zum Kirchenjahreswechsel wird dann seine Arbeit „Um Mitternacht“ an dieser Stelle die Besucher durch die Advents- und Weihnachtszeit begleiten.

 

Die Ausstellung ist vom 02.09.2011− 15.01.2012 jeweils dienstags bis sonntags von 12 bis 18 Uhr für das Publikum geöffnet. Der Eintritt ist frei!

 

Save the Date: 23. 11. 2011, 19 Uhr

KÜNSTLERGESPRÄCH mit Michael Triegel zum neuen Altarbild „Um Mitternacht“