Stiftung St. Matthaeus

Spenden

Direkteinstieg

Reformationsjubiläum 2017 - Vortragsreihe Grunewaldkirche

Zur Feier des Reformationsjubiläum präsentiert die Grunewaldkirche

Bernd Wolf – Farbreform. Der vollständige Wandelaltar.

Der Berliner Künstler Bernd Wolf (1953-2010) hat passend zu den Zeiten des Kirchenjahrs Bilder geschaffen, die die liturgischen Farben aufnehmen und verarbeiten. Die entstandenen Triptychen sind abstrakt und rein farblich. Im Lauf des Jahres durchläuft das Altartriptychon sieben Wandlungen und Erneuerungen, jeweils begleitet von einem Gottesdienst und einem Gesprächsabend zur Kunst und Bildmeditation.

Die Farben der Bilder Bernd Wolfs führen in eine Suche nach dem Wesentlichen. Mit Themenpredigten und Gesprächskreisen wird die Grunewaldgemeinde dieser Suche nachspüren und damit in einen Dialog mit den Bildern treten.

8. 3. 2017 - 19: 30 h Fasten- Triptychon

Marc Kurepkat

Farben hören in f - moll – Konzert

19. 4. 2017 - 19: 30 h Oster-Triptychon

Prof. Anna Triebel Thome

Bewegte Annäherung

7. 6. 2017 - 19: 30 h Pfingst-Triptychon

Prof. Ferenc Jadi

Phänomenologisch-hermeneutische

Bildbetrachtung

14. 6. 2017- 19: 30 h Trinitatis-Triptychon

Dr. Ina Nettekoven

Bildmeditation über das Triptychon und die Dreieinigkeit

29. 11. 2017 - 19: 30 h Totensonntags-Triptychon

Christhard-Georg Neubert im Gespräch mit

Jan-Lüder Röhrs

Dialog

6. 12. 2017- 19: 30 h Advents-Triptychon

Bernd Wolf im Film von Astrid Vogelpohl

Die händische Spur. Absichtlose Malerei

Zu den Quellen – Ein interreligiöses Sprechen, Hören, Sehen und Berühren

Sommersemester 2015 (Theolog. Fakultät der HU)

Im Sommersemester 2015 findet zum vierten Mal die interdisziplinäre Seminar- und Vorlesungsreihe "Zu den Quellen – Ein interreligiöses Sprechen, Hören, Sehen und Berühren" statt, welche die Berliner Künstlerinitiative "kunstplanbau" in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Religionswissenschaft an der Theologischen Fakultät der Humboldt Universität zu Berlin veranstaltet. Die Veranstaltungsreihe beschäftigt sich mit den ästhetischen Dimensionen des interreligiösen Dialogs unter dem Themenschwerpunkt "LEIB" und umfasst eine Reihe von Seminaren, Poetikvorlesungen und ein Symposium, die sukzessive oder auch einzeln besucht werden können. Die Poetikvorlesung hält in diesem Jahr Dr. Julia Voss, Leiterin des Kunstressorts der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.