Stiftung St. Matthaeus

Spenden

Direkteinstieg

Reformationsjubiläum 2017 - Vortragsreihe Grunewaldkirche

Zur Feier des Reformationsjubiläum präsentiert die Grunewaldkirche

Bernd Wolf – Farbreform. Der vollständige Wandelaltar.

Der Berliner Künstler Bernd Wolf (1953-2010) hat passend zu den Zeiten des Kirchenjahrs Bilder geschaffen, die die liturgischen Farben aufnehmen und verarbeiten. Die entstandenen Triptychen sind abstrakt und rein farblich. Im Lauf des Jahres durchläuft das Altartriptychon sieben Wandlungen und Erneuerungen, jeweils begleitet von einem Gottesdienst und einem Gesprächsabend zur Kunst und Bildmeditation.

Die Farben der Bilder Bernd Wolfs führen in eine Suche nach dem Wesentlichen. Mit Themenpredigten und Gesprächskreisen wird die Grunewaldgemeinde dieser Suche nachspüren und damit in einen Dialog mit den Bildern treten.

8. 3. 2017 - 19: 30 h Fasten- Triptychon

Marc Kurepkat

Farben hören in f - moll – Konzert

19. 4. 2017 - 19: 30 h Oster-Triptychon

Prof. Anna Triebel Thome

Bewegte Annäherung

7. 6. 2017 - 19: 30 h Pfingst-Triptychon

Prof. Ferenc Jadi

Phänomenologisch-hermeneutische

Bildbetrachtung

14. 6. 2017- 19: 30 h Trinitatis-Triptychon

Dr. Ina Nettekoven

Bildmeditation über das Triptychon und die Dreieinigkeit

29. 11. 2017 - 19: 30 h Totensonntags-Triptychon

Christhard-Georg Neubert im Gespräch mit

Jan-Lüder Röhrs

Dialog

6. 12. 2017- 19: 30 h Advents-Triptychon

Bernd Wolf im Film von Astrid Vogelpohl

Die händische Spur. Absichtlose Malerei

Sakrale Oper Berlin - Zyklus I

Heilig-Kreuz-Kirche

Sakrale Oper Berlin - Zyklus I

 

Veranstaltungsort: Heilig-Kreuz-Kirche, Zossener Str. 65, 10961 Berlin

 

In geistlicher, festlich-offener Atmosphäre bieten die Aufführungen jungen Gesangssolistinnen und -solisten die Chance, ihr professionelles Können in einem außergewöhnlichen Rahmen zu zeigen. Einem Publikum, das religiös gebunden oder/und operninteressiert oder auch nur neugierig ist, bietet dieses spezielle Programm über das gemeinsame musikalische Erlebnis hinaus neue Sichten auf Werk und Musik und damit eigene spirituelle Erfahrungen und Einsichten, mit denen sie vielleicht gar nicht gerechnet haben. Möglichkeiten zu Reflexion und Gespräch in den Pausen zwischen den Stücken oder Szenen bzw. im Anschluss an die Aufführungen gehören hier zum Konzept.

 

20.03.2015 20 Uhr | 22.03.2015 19 Uhr

Sakrale Oper Berlin

“L’Enfant prodigue“ von Claude Debussy und „Biblische Gesänge“ von Antonin Dvorak

Bei “ L’Enfant prodigue“ (Der verlorene Sohn) werden den BesucherInnen mit minimalistischen Mitteln Gefühle der handelnden Personen vermittelt. Nicht der theatrale Teil der Lyrischen Szene wird betont, sondern die Innigkeit, die komplexen Beziehungen, die Intensität der Empfindungen, insbesondere innerhalb der familiären, gesellschaftlichen Strukturen.

Die szenisch gestalteten Bibelgesänge von Antonin Dvorak werden an der Orgel von Matthias Schmelmer begleitet. Die Lieder bestechen durch ihre Zurücknahme und Einfachheit der musikalischen Mittel. Besondere Ausdruckskraft wird durch eine farbenreiche Harmonik geschaffen.

Jennifer Lindshield (Sopran), Leslie Leon (Mezzosopran), Diego Godoy (Tenor), Benoit Pitre (Bariton), Matthias Schmelmer (Orgel), Klavier und Musikalische Leitung: Raminta Lampsatis, Kostümberatung: Barbara Krott, Regie: Lutz Lansemann

Kartenvorbestellung:030 69 59 36 24 (14 € / 10 €)

Vorverkauf: www.koka36.de, Tel: 030 61 10 13 13 (15 € / 10,50 €)

 

17. April 2015 20 Uhr | 19. April 2015 19 Uhr

Sakrale Oper Berlin

L’Enfant prodigue von Claude Debussy und Szenen aus Salome von Richard Strauss: Salome/Jochanaan

Bei "L’Enfant prodigue" (Der verlorene Sohn) von Claude Debussy werden mit minimalistischen Mitteln die komplexen Beziehungen innerhalb der familiären, gesellschaftlichen Strukturen betont.

Aus der Oper "Salome" von Richard Strauss wird die 3. Szene Jochanaan-Salome aufgeführt. Ein bewegender Ausschnitt aus einer großen Oper.

Jennifer Lindshield und Heidi Jütten (Sopran), Diego Godoy (Tenor), Benoit Pitre (Bariton), Till Schulze (Bassbariton), Klavier und Musikalische Leitung: Raminta Lampsatis, Kostümberatung: Barbara Krott, Regie: Lutz Lansemann

Kartenvorbestellung:030 69 59 36 24 (14 € / 10 €)

Vorverkauf: www.koka36.de, Tel: 030 61 10 13 13 (15 € / 10,50 €)

 

25. April 2015 20 Uhr | 26. April 2015 19 Uhr

Sakrale Oper Berlin

Szenen aus „Salome“ von Richard Strauss: Herodes/Herodias und Salome/Jochanaan

Die Oper "Salome" von Richard Strauss mit Klavierbegleitung konzentriert sich auf die vier Hauptfiguren Herodes, Herodias, Salome und Jochanaan.

Heidi Jütten (Sopran), Kristin Patterson (Mezzosopran), Douglas McDonnell (Tenor), Till Schulze (Bassbariton), Klavier und Musikalische Leitung: Claar ter Horst, Kostümberatung: Barbara Krott, Regie: Lutz Lansemann

Kartenvorbestellung:030 69 59 36 24 (14 € / 10 €)

Vorverkauf: www.koka36.de, Tel: 030 61 10 13 13 (15 € / 10,50 €)