Stiftung St. Matthaeus

Spenden

Direkteinstieg

Reformationsjubiläum 2017 - Vortragsreihe Grunewaldkirche

Zur Feier des Reformationsjubiläum präsentiert die Grunewaldkirche

Bernd Wolf – Farbreform. Der vollständige Wandelaltar.

Der Berliner Künstler Bernd Wolf (1953-2010) hat passend zu den Zeiten des Kirchenjahrs Bilder geschaffen, die die liturgischen Farben aufnehmen und verarbeiten. Die entstandenen Triptychen sind abstrakt und rein farblich. Im Lauf des Jahres durchläuft das Altartriptychon sieben Wandlungen und Erneuerungen, jeweils begleitet von einem Gottesdienst und einem Gesprächsabend zur Kunst und Bildmeditation.

Die Farben der Bilder Bernd Wolfs führen in eine Suche nach dem Wesentlichen. Mit Themenpredigten und Gesprächskreisen wird die Grunewaldgemeinde dieser Suche nachspüren und damit in einen Dialog mit den Bildern treten.

8. 3. 2017 - 19: 30 h Fasten- Triptychon

Marc Kurepkat

Farben hören in f - moll – Konzert

19. 4. 2017 - 19: 30 h Oster-Triptychon

Prof. Anna Triebel Thome

Bewegte Annäherung

7. 6. 2017 - 19: 30 h Pfingst-Triptychon

Prof. Ferenc Jadi

Phänomenologisch-hermeneutische

Bildbetrachtung

14. 6. 2017- 19: 30 h Trinitatis-Triptychon

Dr. Ina Nettekoven

Bildmeditation über das Triptychon und die Dreieinigkeit

29. 11. 2017 - 19: 30 h Totensonntags-Triptychon

Christhard-Georg Neubert im Gespräch mit

Jan-Lüder Röhrs

Dialog

6. 12. 2017- 19: 30 h Advents-Triptychon

Bernd Wolf im Film von Astrid Vogelpohl

Die händische Spur. Absichtlose Malerei

Politisches Abendgebet

Flüchtlingskirche St. Simeon (Kreuzberg)

Politisches Abendgebet in der Berliner Flüchtlingskirche

Tag der Menschenrechte am Donnerstag, 10. Dezember 2015

 

Berlin, 7. Dezember 2015 – Am Tag der Menschenrechte, 10. Dezember 2015, lädt die Berliner Flüchtlingskirche St. Simeon zu einem Politischen Abendgebet ein. An dem Abendgebet wirken mit: Propst Dr. Christian Stäblein, Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO), Dr. Peter Hauber, Mitglied im Verein „Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkriegs, Ärzte in sozialer Verantwortung e.V.“ (IPPNW Deutschland) und Berthe Obermanns, Mitglied im „Republikanischen Anwältinnen- und Anwälteverein - Anwälte für Demokratie und Menschenrechte“ (RAV) sowie Flüchtlingskirchen-Pfarrerin Beate Dirschauer.

 

Im Anschluss an das Politische Abendgebet ist eine Protestaktion vor der Kirche für menschenwürdigere Bedingungen für Geflüchtete am Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lageso) geplant.

 

Das Gottesdienstformat des „Politischen Nachtgebets“ führten die Theologin Dorothee Sölle und Heinrich Böll 1968 während des Deutschen Katholikentags in Essen ein. Anlass war der Vietnamkrieg, der Thema eines politischen Nacht-Gottesdienstes sein sollte. Danach fanden monatlich Politische Nachtgebete in der evangelischen Antoniterkirche in Köln statt. Seitdem wurden an vielen verschiedenen Orten Gottesdienste gefeiert, die sich an die Idee des Politischen Nachtgebets anlehnen.

 

Termin: Donnerstag, 10. Dezember 2015, 18 Uhr

Ort: Flüchtlingskirche St. Simeon, Wassertorstr. 21a, 10969 Berlin (Kreuzberg)

 

Mitwirkende: Propst Dr. Christian Stäblein (EKBO), Pfarrerin Beate Dirschauer (EKBO), Dr. Peter Hauber (IPPNW Deutschland), Berthe Obmanns (RAV)

Musik: Felix Hensler, Gruppe 'Lebenslaute'

 

Weitere Informationen: Pfarrerin Beate Dirschauer, Flüchtlingskirche, Tel.: 0178-5346624.