Stiftung St. Matthaeus

Spenden

Direkteinstieg

Reformationsjubiläum 2017 - Vortragsreihe Grunewaldkirche

Zur Feier des Reformationsjubiläum präsentiert die Grunewaldkirche

Bernd Wolf – Farbreform. Der vollständige Wandelaltar.

Der Berliner Künstler Bernd Wolf (1953-2010) hat passend zu den Zeiten des Kirchenjahrs Bilder geschaffen, die die liturgischen Farben aufnehmen und verarbeiten. Die entstandenen Triptychen sind abstrakt und rein farblich. Im Lauf des Jahres durchläuft das Altartriptychon sieben Wandlungen und Erneuerungen, jeweils begleitet von einem Gottesdienst und einem Gesprächsabend zur Kunst und Bildmeditation.

Die Farben der Bilder Bernd Wolfs führen in eine Suche nach dem Wesentlichen. Mit Themenpredigten und Gesprächskreisen wird die Grunewaldgemeinde dieser Suche nachspüren und damit in einen Dialog mit den Bildern treten.

8. 3. 2017 - 19: 30 h Fasten- Triptychon

Marc Kurepkat

Farben hören in f - moll – Konzert

19. 4. 2017 - 19: 30 h Oster-Triptychon

Prof. Anna Triebel Thome

Bewegte Annäherung

7. 6. 2017 - 19: 30 h Pfingst-Triptychon

Prof. Ferenc Jadi

Phänomenologisch-hermeneutische

Bildbetrachtung

14. 6. 2017- 19: 30 h Trinitatis-Triptychon

Dr. Ina Nettekoven

Bildmeditation über das Triptychon und die Dreieinigkeit

29. 11. 2017 - 19: 30 h Totensonntags-Triptychon

Christhard-Georg Neubert im Gespräch mit

Jan-Lüder Röhrs

Dialog

6. 12. 2017- 19: 30 h Advents-Triptychon

Bernd Wolf im Film von Astrid Vogelpohl

Die händische Spur. Absichtlose Malerei

Ökumenischer Aschermittwoch der Künstler

St. Matthäus-Kirche

05. März 2014: Ökumenische Vesper mit Austeilung des Aschekreuzes

 

Predigt: Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki

Liturgie: Bischof Dr. Markus Dröge

Musik von Daniel Oliver Moser - Psalm 12 „Die Worte des Herrn sind lauter“

für Gesang, Klarinette, Viola, Violoncello und Orgel

 

anschließend Ortswechsel: Neue Nationalgalerie

Potsdamer Straße 50 | 10785 Berlin-Tiergarten

 

Künstlerrede: Ulrich Khuon

* 1951 in Stuttgart

Intendant des Deutschen Theaters Berlin

Mitglied der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste und der Akademie der Künste Berlin, Vorsitzender der Intendantengruppe im Deutschen Bühnenverein. 2013 wurde Ulrich Khuon von der Genossenschaft Deutscher Bühnen-Angehöriger der Max-Reinhardt-Ring verliehen.

 

Einladung zu Begegnung und Gespräch

 

Mit der Ökumenischen Vesper wird die Passionsausstellung „Es ist Raum #1“ des Berliner Malers Markus Weis in der St. Matthäus-Kirche eröffnet.