Stiftung St. Matthaeus

Spenden

Direkteinstieg

Reformationsjubiläum 2017 - Vortragsreihe Grunewaldkirche

Zur Feier des Reformationsjubiläum präsentiert die Grunewaldkirche

Bernd Wolf – Farbreform. Der vollständige Wandelaltar.

Der Berliner Künstler Bernd Wolf (1953-2010) hat passend zu den Zeiten des Kirchenjahrs Bilder geschaffen, die die liturgischen Farben aufnehmen und verarbeiten. Die entstandenen Triptychen sind abstrakt und rein farblich. Im Lauf des Jahres durchläuft das Altartriptychon sieben Wandlungen und Erneuerungen, jeweils begleitet von einem Gottesdienst und einem Gesprächsabend zur Kunst und Bildmeditation.

Die Farben der Bilder Bernd Wolfs führen in eine Suche nach dem Wesentlichen. Mit Themenpredigten und Gesprächskreisen wird die Grunewaldgemeinde dieser Suche nachspüren und damit in einen Dialog mit den Bildern treten.

8. 3. 2017 - 19: 30 h Fasten- Triptychon

Marc Kurepkat

Farben hören in f - moll – Konzert

19. 4. 2017 - 19: 30 h Oster-Triptychon

Prof. Anna Triebel Thome

Bewegte Annäherung

7. 6. 2017 - 19: 30 h Pfingst-Triptychon

Prof. Ferenc Jadi

Phänomenologisch-hermeneutische

Bildbetrachtung

14. 6. 2017- 19: 30 h Trinitatis-Triptychon

Dr. Ina Nettekoven

Bildmeditation über das Triptychon und die Dreieinigkeit

29. 11. 2017 - 19: 30 h Totensonntags-Triptychon

Christhard-Georg Neubert im Gespräch mit

Jan-Lüder Röhrs

Dialog

6. 12. 2017- 19: 30 h Advents-Triptychon

Bernd Wolf im Film von Astrid Vogelpohl

Die händische Spur. Absichtlose Malerei

Im Prinzip: Hoffnung

Kooperationsveranstaltung mit der Mendelssohn Gesellschaft

Liebe Freunde der Mendelssohn-Remise,

das letzte Quartal unseres Themenjahres „250 Jahre Familie Mendelssohn“ beginnt. „Im Prinzip: Hoffnung“ heißt die zweite Dialog-Runde über Kunst und bürgerliche Verantwortung, zu der die Mendelssohn-Gesellschaft mit der Stiftung St. Matthäus am Montag 17. September einlädt. Gesprächsgast des Abends ist Prof. Bernd Lindemann, Direktor der Berliner Gemälde-Galerie. Das Gespräch mit ihm führt Pfarrer Christhard-Georg Neubert von der Stiftung St. Matthäus; in Dialog miteinander treten im Rahmen dieser Veranstaltung auch Kompositionen von Beethoven sowie Gedichte und Gemälde des 19. / 20. Jahrhunderts (19 Uhr).

Herzlich willkommen!

 

Joseph Kim und Dong Jin Lee spielen Werke von Beethoven, transkribiert für Klavier zu vier Händen. Mit Halleyn Ruiz Polo, Trompete.

 

Mendelssohn-Remise, Jägerstr. 51, 10117 Berlin

Eintritt: 10 € / erm. 7 €

030 817 047 – 26 | Fax: – 27 | reservierung@mendelssohn-remise.de