Stiftung St. Matthaeus

StM:5

Stiftung St. Matthäus

15 Jahre Begegnungen zwischen Kunst, Kultur und Kirche

Imagebroschüre

Herausgegeben von Anne-Catherine Jüdes und Christhard-Georg Neubert

»Aber ich will doch sagen, dass ich es schön und wichtig finde, dass diese Stiftung in dieser Kirche einen ganz besonderen Beitrag zu dem leistet, was ich mir unter Hauptstadtkultur vorstelle.« Prof. Dr. Norbert Lammert, Präsident des Deutschen Bundestages

Die Citykirche St. Matthäus im neu entstandenen Berliner Stadtraum zwischen Kulturforum und Potsdamer Platz erscheint als der genuine Ort, produktive Begegnungen zwischen Kunst, Kultur und Kirche zu initiieren, zu stiften und zu pflegen. Umgeben von der benachbarten Neuen Nationalgalerie, Gemäldegalerie und dem Kupferstichkabinett, von Philharmonie, Kammermusiksaal und Staatsbibliothek sowie dem künftigen neuen Museum der Moderne bildet die St. Matthäus-Kirche die helle, lichte Mitte des Kulturforums. Sie ist ein Ort jenseits von Hast und Eile – gesättigt vom Kammerton der Stille. Sie bietet den letzten verbliebenen Hinweis auf das im Zweiten Weltkrieg untergegangene noble Wohnquartier im Berliner Stadtteil Tiergarten; hat ihre Bedeutung behalten als Ort festlicher Gottesdienste und stiller Gebete. Darüber hinaus ist sie zu einem etablierten Raum für Konzerte und die Begegnung mit den Künsten der Gegenwart geworden.
Sie ist die Hauptwirkungsstätte der im Jahr 2000 gegründeten Stiftung St. Matthäus, Kulturstiftung der Evangelischen Kirche
Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO). Zu ihrem Programmauftrag gehören das Pflegen und Intensivieren des auf Dauer gestellten Dialogs zwischen den Künsten und der Kirche.

Juni 2015; 8 Seiten, 7 farbige Abbildungen; Format 29 x 21 cm

» zurück