Stiftung St. Matthaeus

StM:2

Julia Krahn "Leidenschaften | Passioni"

Ausstellungskatalog

Mit Texten von Ralf Meister und Luca Doninelli

Herausgegeben von Anne-Catherine Jüdes und Christhard-Georg Neubert

3 €

Aus der Einführung:

"Ultima cena" – die in die Apsis des Altarraumes eingebrachte großformatige Fotografie von Julia Krahn zum letzten Abendmahl bestimmte in der Passions- und Fastenzeit 2013 die zentralen Blickachsen des Sehens im Innenraum der St. Matthäus-Kirche. Ein verlassener Tisch, Fußabdrücke im Staub des Bodens, die als Installation auf den Altarstufen ihren Weg in die Kirche fortsetzten, lassen den Ausstellungsbesucher an die Passion Jesu denken. Gleichzeitig aber führt die Mailänder Künstlerin mit ihrer Arbeit über diese Assoziation hinaus und stellt das Geschehen in ein universales Licht.
Der leere Tisch, allein von einer Taube beseelt, öffnet neue irritierende Resonanzräume für das alte und allem irdischen Dasein anhaftende Thema der Vergänglichkeit im Medium der Fotografie. Die Gemeinde, die sich um den Tisch des Herrn versammelt, muss den Blick auf den leeren, verlassenen Tisch und die sich dabei einstellenden Fragen aushalten. Geradezu grell naturalistisch verweist Julia Krahn in ihrer Kunst, die in ihren Ausdrucksformen einen Bogen von Fotografie über Installation zu Videokunst spannt, konsequent auf das Immerwährende im Augenblicklichen.
"Leidenschaften | Passioni" ist das Ergebnis eines drei Jahre andauernden intensiven Gedankenaustausches, an dessen Ende die streng auf den Raum der St. Matthäus-Kirche bezogene Werkschau stand. Der Philosoph Luca Doninelli und der Theologe Ralf Meister haben es übernommen, in die Arbeiten von Julia Krahn einzuführen.
Julia Krahn und den Autoren dieser Publikation gilt unser herzlicher Dank.

Anne-Catherine Jüdes | Christhard-Georg Neubert

März 2013; 8 Seiten, 15 farbige Abbildungen; Format 29 x 21 cm

» zurück