Stiftung St. Matthaeus

SINN : BILD : ZEICHEN

Predigten zu Reformation - Bild und Bibel

Mit Texten von Markus Dröge, Martin Hein, Ralf Meister, Karl-Josef Kuschel, Beate Frankenberger, Christoph Markschies, Julia Helmke.

Mit Fotografien aus der Projektreihe "Das andere Altarbild".

Herausgeber:
Klaus-Martin Bresgott, Kulturbüro des Rates der EKD
Christhard-Georg Neubert, Direktor der Stiftung St. Matthäus

12,80 €

Ist Religion ohne Bilder überhaupt vorstellbar? Welche Sprache sucht der christliche Glaube?
In der Vorbereitung auf das 500. Jubiläum der Reformation 2017 schärft das Themenjahr Reformation – Bild und Bibel den Blick für die Verknüpfung von Glauben, Bild und Medien.
Was bedeutet die uns umgebende Bilderflut für unsere Orientierung? Wie befreiend ist die protestantische Bildaskese? Was verschweigen die Bilder und was machen sie offenbar? Unter dem Titel Sinn : Bild : Zeichen nehmen die Predigerinnen und Prediger Stellung zu den damit aufgeworfenen Fragen.
Sie deuten Bilder, die ihnen wichtig sind und Motive, die in der St. Matthäus-Kirche zu sehen sein werden. Dazu wird jede Woche ein neues, ein anderes zeitgenössisches Kunstwerk als Altarbild fungieren. So wird deutlich, dass der Glaube mehr als nur ein Bild braucht und das Evangelium nur mit den Medien unserer Zeit auch in der Gegenwart zu Hause ist.

Ein Kooperationsprojekt des Kulturbüros des Rates der EKD und der Stiftung St. Matthäus.

November 2015, 84 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen, Format 29 x 21 cm, Hardcover, ISBN 978-3-944007-05-2

» zurück