Stiftung St. Matthaeus

NORBERT FRENSCH

Norbert Frensch

Ausstellungskatalog

Mit Texten von Kai Uwe Schlierz, Klaus-Dieter Lehmann und
Christhard-Georg Neubert

7,00 €

Seit nunmehr über einem Jahrzehnt malt Norbert Frensch, der von 1980 bis 1986 in Hamburg an der Hochschule für bildende Künste studierte, das immer gleiche Motiv: Ein kaum sichtbares Licht, von einer Metallschale reflektiert.

Der ins Licht tretende Körper zeigt sich dem Betrachter als Fragment. Die Vollkommenheit seiner Gestalt bleibt im Dunkel, unseren Spekulationen oder dem Schweigen überlassen. Die Quelle des Lichtes ist bildimmanent nicht auszumachen, bleibt Geheimnis. Ohne es über mehr oder weniger vordergründige Titelgebungen zu deuten, verweist seine Malerei doch auf letzte Dinge und Erfahrungen, gemeinhin das Feld des Glaubens und der Philosophie.

Februar 2004; 36 S., davond 7 s/w-Abbildungen; Format 21x29,5 cm. ISBN 3-9807912-6-2.

» zurück