Stiftung St. Matthaeus

Stauffenberg

Szenische Lesung zum 20. Juli 1944

Anlässlich des 70. Jahrestages des Attentats auf Adolf Hitler
Dietrich Sagert, Text; Florina Speth, Cello

Die Szenen sind in den historischen Eckpunkten des 20.Juli 1944 verankert.
An der entscheidenden Stelle, dem Scheitern des Attentates, wird der historische Bezug in der Schwebe gehalten. Dies geschieht durch einen Sprung in eine Parallelsituation: die Hinrichtung eines französischen Widerstandskämpfers durch deutsche Soldaten in Frankreich am selben 20. Juli 1944. Auf überraschende Weise wurde diese Hinrichtung im letzten Moment nicht ausgeführt.


Dietrich Sagert, Text | Florina Speth, Cello

Eintritt: 10€, ermäßigt 7€ (an der Abendkasse)

Ko-Produktion der Stiftung St. Matthäus und des Zentrums
für evangelische Predigtkultur Wittenberg
Gefördert durch die Balley Brandenburg des Johanniterordens
Unterstützt durch den Freundeskreis der Evangelischen Akademie zu Berlin