Stiftung St. Matthaeus

Lange Nacht der Religionen

Eine atmende Erde

Videoinstallation, Dauerperformance, Übung, Gespräche u. a.

Es liegt etwas in der Luft – es ist eine Bewegung im Gange, eine stille Revolution. Die Corona-Krise beschleunigt die Wandlungsprozesse in Gesellschaft und Arbeitswelt. Diese rufen nach neuen Ideen und Inspirationen. Eine neue Art des Miteinanders ist gefragt. Übergänge werden als unsicher erlebt, bieten aber auch kostbare Ereignisräume, die poetische Zonen des Lebens ermöglichen und einladen, sich mit der kreativen Kraft des Lebens neu zu verbinden. Im Rahmen der Langen Nacht der Religionen finden sie in St. Matthäus einen Spielraum.

Videoinstallation: Rally for Rivers | Cauvery Calling
Dauerperformance Kolam: mit Kaaren Beckhof
Übung: mit Claudia Reinhardt, Dipl. Atemtherapeutin
Gespräche: mit Claudia Reinhardt, Alexander Poraj Benediktenhof, Franziska von Kielmansegg, Shifu Simplicity, Nicola Hernadi
Moderation: Prof. Dr. Andreas Feldtkeller und Hannes Langbein

PERFORMANCE am Abend: "Hörbewegungen" mit Johanna Lamprecht und Jona Lindermayer | "triple helix" mit dem Duo Milton Camilo & Thomas Feyerabend

weitere Infos: www.kunstplanbau.com | www.quovadis-impresariat.eu