Stiftung St. Matthaeus

Führungen durch das alte Tiergartenviertel 1846-1950

Festwoche 175 Jahre St. Matthäus

mit Alexander Darda, Stadthistoriker

1. Führung: 12:15-13:45 Uhr zum Werden (1846-1900) des Tiergartenviertels
2. Führung: 14:15-15:45 Uhr zur Blüte (1900-1933) des Tiergartenviertels
3. Führung: 16:15-17:45 Uhr zum Verschwinden (1933-1950) des Tiergartenviertels

Bitte melden Sie sich an unter info@stiftung-stmatthaeus.de.

Am 17. Mai 1846, vor 175 Jahren, wurde die St. Matthäus-Kirche eingeweiht – erbaut durch den Schinkel-Schüler Friedrich August Stüler, damals noch vor den Toren der Stadt. Seither hat sie viele Zeiten und Viertel kommen sehen: Das sogenannte „Geheimratsviertel“, stattliches Gründerzeitviertel und Kunstquartier, seinen teilweisen Rückbau für Albert Speers „Germania“, die Ruinen des Krieges, schließlich die Brache der Nachkriegszeit und das aus ihr wachsende Kulturforum. Heute ist die Kirche als ältestes Gebäude am Platz historisches Erinnerungszeichen, Oase für die Seele und – seit Gründung der Stiftung St. Matthäus 1999 – auch Raum für Gegenwartskunst und Neue Musik. Ihren 175. Geburtstag feiern wir mit einem Festwochenende rund um die Kirche, ihre Geschichte und Gegenwart. Feiern Sie mit!

Eintritt frei