Stiftung St. Matthaeus

"ohne Titel" (blaues Kreuz)

Arnulf Rainer

Das Werk von Arnulf Rainer ist geprägt von der konsequenten Suche nach neuen künstlerischen Formen und Ausdrucksmöglichkeiten, dem Erforschen von Grenzbereichen und dem Infragestellen des Bekannten und Erreichten.

Altarbild von Arnulf Rainer 'Ohne Titel (Blaues Kreuz)', 1990, Öl/Holz, 194 x 223 cm
Altarbild von Arnulf Rainer 'Ohne Titel (Blaues Kreuz)', 1990, Öl/Holz, 194 x 223 cm

"Die Form ist Physiognomie, deshalb kann sie auch Inkarnation sein. Es ist mein Denken, dass es uns möglich sein wird, die sakrale Kunst wieder zu finden, und das sollte unser aller Anliegen sein, ohne uns vorher einer Askese der Bildmittel hinzugeben. So sicher auch eine Askese der Anschauung nicht ihre Erfüllung ist, so notwendig bedürfen wir einer Reinigung, um wieder schauen zu können. Die Armut und Demut der Malerei bedeutet auch: Bevor es uns gelingt, das Sakrale in der einfachsten Proportion sichtbar zu machen, ist die Darstellung der inkarnierten Gottheit unangemessen. Es wird jedoch der Blick auf die gekreuzigte und auferstandene Gottheit sein müssen,
der uns diese Proportion finden lässt."

Arnulf Rainer