Stiftung St. Matthaeus

DEKALOG

Film-Preisverleihung zum Ersten Gebot

Preisträger: Marcel Ahrenholz
Begrüßung: Christhard-Georg Neubert
Laudatio: Corinna Kirchhoff, Vorsitzende der Jury
Aufführung der prämierten Filme und anschließender Empfang

Eintritt frei

In den Jahren 2013 bis 2017 wird der DEKALOG-Filmpreis ausgelobt – ein Preis für filmische Arbeiten, die sich direkt oder indirekt auf den Dekalog beziehen. Der Wettbewerb regt eine filmspezifische Auseinandersetzung junger Regisseure mit den Zehn Geboten an und stellt die Frage in den Vordergrund, welchen Stellenwert sie in unserer heutigen Gesellschaft haben und wie man sich ihnen filmisch nähern kann. Vorgaben – von Thema und technischen Standards abgesehen – werden nicht gestellt. Über die Preisvergabe entscheidet eine unabhängige, interdisziplinäre Jury.
Der Preisträger des verliehenen Filmpreises zum Ersten Gebot ist Marcel Ahrenholz. Der in Leipzig lebende Absolvent der ifs Köln erhält den mit 2.000 € dotierten Filmpreis für seinen Kurzfilm „Stillleben“. Ahrenholz wurde im Rahmen des öffentlich ausgeschriebenen Wettbewerbs durch eine Fachjury ermittelt. Mit Blick auf die überragende künstlerische Qualität des 30-min. Kurzfilms wurde auf die Prämierung weiterer eingesandter Werke verzichtet. Die Preisverleihung mit öffentlicher Vorführung findet am 25. August 2013 in der Villa Elisabeth statt. Die Laudatio hält die Schauspielerin und Jury-Vorsitzende Corinna Kirchhoff.

Jury-Mitglieder:
PD Dr. Jörg Herrmann (Direktor der Evangelischen Akademie der Nordkirche)
Pfarrerin Angelika Obert (Rundfunk- und Filmbeauftragte der EKBO)
Corinna Kirchhoff (Schauspielerin), Jury-Vorsitzende
Petra Katharina Wagner (Regisseurin)
Peter Paul Kubitz (Programmdirektor Fernsehen, Deutsche Kinemathek)

Im Rahmen einer Sonderaufführung wird der zehnteilige Filmzyklus Krzysztof Kieślowskis zum Dekalog präsentiert, der dem DEKALOG-Projekt als Inspiration diente.

Gefördert vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages im Rahmen des Programms „Reformationsjubiläum 2017“ und von der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO). Unterstützt vom Kulturbüro SOPHIEN. Das Preisgeld wird vom Verein Andere Zeiten e. V. gestiftet.

SAVE THE DATE:
Start der Veranstaltungsreihe zum Zweiten Gebot: 05. 09. 2013
DEKALOG – ein Fünf-Jahres-Projekt der Guardini Stiftung und der Stiftung St. Matthäus mit Ausstellungen, Lesungen, Filmwettbewerb und Auftragskompositionen.