Stiftung St. Matthaeus

Dialogpredigt Eppelmann & Gehrke

Predigtreihe "Freiheit im Dialog" - 20 Jahre Friedliche Revolution

Predigt: Pfr. i.R. Rainer Eppelmann, Vorstandsvorsitzender des Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und Hans-Joachim Gehrke, Präsident des Deutschen Archäologischen Instituts
Liturgie: Pfr. Christhard-Georg Neubert
Chormusik von Heinrich Schütz, Johann Sebastian Bach und Knut Nystedt; Camerata Wannsee; Jan Sören Fölster, Leitung; Lothar Knappe, Orgel

“Ein unschlagbares Gefühl!" So schallte im April 1990 erstmals die Fernsehreklame einer großen amerikanischen Getränkemarke aus ostdeutschen Fernsehgeräten. Der grenzenlose Jubel und die politische Wirklichkeit der Wendezeit lagen nur wenige Monate auseinander. Doch der Wettbewerb um das Verständnis der neu gewonnenen Freiheit hatte bereits begonnen: Ein unschlagbares Gefühl von Freiheit, ja. Aber welche Freiheit?
20 Jahre danach stellt sich die Frage noch immer und im Lichte biblischer Freiheitserfahrungen je noch einmal anders. Antworten sucht die Predigtreihe "Freiheit im Dialog" in der Berliner St. Matthäus-Kirche. Im Experiment des Predigtdialogs bringt sie all jene in ein öffentliches Gespräch, die gestern und heute am Einswerden unseres Landes mitgewirkt haben.

Die Predigten finden im Rahmen der hORA-Gottesdienste in der St. Matthäus-Kirche im Berliner Kulturforum statt.

"Freiheit im Dialog" ist ein Kooperationsprojekt des Kulturbüros der EKD und der Stiftung St. Matthäus zum 20. Jahrestag der Friedlichen Revolution.