Stiftung St. Matthaeus

Musik

St. Matthäus hat sich als guter Ort für Musik erwiesen. Durch die besondere musikalische Gestaltung von Gottesdiensten mit traditioneller Kirchenmusik, aber zunehmend auch Neuer und experimenteller Musik. Infolge ungewöhnlicher Konzertprogramme wird St. Matthäus von vielen Berlinerinnen und Berlinern als Konzertkirche wahrgenommen. Die Spannweite reicht von alter Musik bis hin zur Musik des 20. und 21. Jahrhunderts; Uraufführungen und zeitgenössischen Kompositionen (Ludwig Böhme, Gabriel Iranyi, Sidney Corbett, Akira Matsudaira, Makiko Nishikaze u.a.).

Musikalische Jubilare des Jahres werden in den Programmen mehrfach berücksichtigt. Da St. Matthäus auch offen für Gastkonzerte ist, hatten schon viele Solisten und Musikensembles Gelegenheit, hier zu musizieren und so zum unverwechselbaren Profil dieses Ortes beizutragen.

 

Die St. Matthäus Matthäus-Kirche verfügt über eine große Orgel und eine Truhenorgel, sowie über ein Cembalo (16-Fuß-Register) und einen Flügel.

 

Programmverantwortung: Lothar Knappe

 

Konzert


Musik

Fanny Hensel, geb. Mendelssohn 1805 - 1847
Ein Abend mit Lesung und Klaviermusik
Mizuka Kano, Klavier

Konzert


» running,out:of;words

Neue Vokalmusik

Claudia von Hasselt, Sopran

Konzert

16.08.2018, 19:00 Uhr

» Rotterdams Jugend Symphonie Orchester

Werke von Dvorak, Faure, Ewazen, Williams, Silvestri, Rodgers & Hammerstein sowie „The march for our lives“ (Komposition einiger Orchestermitglieder)
Solist Pelle van Esch, Bassposaune; Jim Benjamin Roodnat, Dirigent

Konzert

07.09.2018, 19:00 Uhr

» Leipzig International Symphonie Orchestra

LISO-Ensemble

Werke von Haydn, Mozart und Beethoven
Sigurjon Freyrsson, Violine
Orkun Pala, Violine
Clara Schorcht, Viola
Céline Bouchereau, Cello