Stiftung St. Matthaeus

BRÜLLENDE LÖWEN, VERSCHLUNGENE CHRIST*INNEN

GEDENKGOTTESDIENST an die Pogrome von 1938

Es laden ein: Aktion Sühnezeichen Friedensdienste, Evangelische Akademie zu Berlin und Evangelische Kirchengemeinde in der Friedrichstadt
KMD Kilian Nauhaus, Orgel

Ein Aufruf zur Nüchternheit und zur Wachsamkeit. Eine Warnung vor Rauschzuständen, Halluzinationen, Illusionen einerseits, vor Schläfrigkeit, Unachtsamkeit, Gleichmut andererseits. Eine biblische Inspiration aus dem 1. Petrusbrief 5,8-11 für das Gedenken des 9. November 1938. Unser Gottesdienst nimmt diese Inspiration auf und bezieht sie auf alte und neue mörderische Judenfeindschaft, die den eigenen Unglauben zeigt und den christlichen Glauben verschlingt.

Aufgrund der geltenden Hygienebestimmungen ist die Teilnahmezahl begrenzt. Wir bitten um Anmeldung bis zum 1. November an infobuero@asf-ev.de / 030-283 95 184 unter Angabe des Namens und einer E-Mail-Adresse bzw. Telefonnummer. Der Gottesdienst wird im Internet übertragen. Ein Link wird vor Beginn des Gottesdienstes auf unseren Webseiten zur Verfügung gestellt: www.asf-ev.de

Eintritt frei