Stiftung St. Matthaeus

LAUNCH PAD (OORT) - Björn Dahlem

Foto:Stefanie Heider
Foto:Stefanie Heider

Launch Pads sind Startrampen – Sprungbretter für die Suche nach neuen Welten. Der Berliner Bildhauer Björn Dahlem – bekannt für seine kosmischen Objekte aus Fundstücken und Alltagsgegenständen – präpariert den Kirchenraum der St. Matthäus-Kirche als Launch Pad: Als Basisstation und Kontaktraum für die experimentelle Suche nach den Rätseln unseres Daseins. Im Horizont von Ostern, Himmelfahrt und Pfingsten fragt er mit seinen rätselhaften Objekten und Installationen nach dem Verhältnis von Geist und Materie, Evolution und Schöpfung, geistigen und elektrischen Energien – immer im Blick: das „Doppelspalt-Experiment“ als Symbol für die ewig unsichere Frage nach der Erkenntnis. Wohin führt uns das Launch Pad Kirchenraum? Was geschieht, wenn sich Kunst, Wissenschaft, Theologie und Liturgie berühren.

Björn Dahlem (* 1974 in München) ist ein deutscher zeitgenössischer Künstler und Professor an der Bauhaus Universität Weimar. Dahlem studierte von 1994 bis 2000 an der Kunstakademie Düsseldorf bei Hubert Kiecol. Bekannt geworden ist er seit den 2000er Jahren durch seine Darstellungen vom interstellaren Raum, von Galaxien, Superclustern oder Schwarzen Löchern. Dahlem lebt und arbeitet in Potsdam.

In Kooperation mit den Galerien Guido W. Baudach, Berlin, und Sies + Höke, Düsseldorf

Weitere Termine
26.04., 17 Uhr Ausstellungsbegehung mit Björn Dahlem
25.05., 19 Uhr Das Bild in Theologie, Wissenschaft und Kunst | Podiumsdiskussion mit Prof. Dr. Horst Bredekamp, Björn Dahlem und Pfr. Hannes Langbein