Stiftung St. Matthaeus

Zurück ins Paradies?

Guardini Salon

Mit Sibylle Lewitscharoff und Nicola Zambon; Moderation: Patricia Löwe
Gesang: Anna-Luise Oppelt, Klavier: Liana Narubina

Keine Anmeldung erforderlich.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist nur vollständig geimpft oder genesen möglich (2G). Bitte zeigen Sie Ihr digital lesbares Zertifikat (entweder auf dem Handy oder ausgedruckt) sowie einen Lichtbildausweis am Einlass vor.

Ein Ort ohne Pandemie, ohne Klimakrise, ohne Armut und Hunger, ein Ort, an dem niemand stirbt und niemand Krieg führt – das Alte Testament berichtet, dass wir für einen solchen Ort geschaffen wurden, einen Garten, in dem weder Mensch noch Tier leiden müssen. Ist Eden in einer säkularisierten Zeit wie der unseren noch immer ein Sehnsuchtsort? Und können wir uns überhaupt wünschen, dahin zurückzukehren, falls, wie Hans Blumenberg postuliert, Paradiese sich stets selbst zerstören. Andererseits: Wie steht es um das Paradies auf Erden? Brauchen wir Gott, um ein neues Eden zu erschaffen oder sind wir selbst die Götter unserer perfekten Welt?

Patricia Löwe diskutiert im Guardini Salon mit ihren beiden Gästen, dem Religionsphilosophen Nicola Zambon und der Schriftstellerin Sibylle Lewitscharoff, ob es ein Zurück ins Paradies geben kann.