Stiftung St. Matthaeus

Ökumenischer Aschermittwoch der Künstler

ACHTUNG: Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht, bitte nicht mehr anmelden!

Der Aschermittwoch der Künstler kann alternativ im Livestream auf folgenden Kanälen verfolgt werden:
https://youtu.be/EBPSqUXDVsg
https://youtu.be/sca1HED_FE8 SqUXDVsg
www.facebook.com/EKBO.de
www.erzbistumberlin.de
www.youtube.com/erzbistumberlin
www.facebook.com/erzbistumberlin

Predigt: Erzbischof Dr. Heiner Koch
Liturgie: Bischof Dr. Christian Stäblein, EKBO; Pfarrer Hannes Langbein; Pater Georg Maria Roers SJ

Musik von Einojuhani Rautavaara (Ikonen) und Galina Ustvolskaja
Liana Narubina, Klavier; Lothar Knappe, Orgel

Künstlerrede „Die Asche und der Phoenix der Bilder“ von Prof. Dr. Horst Bredekamp, Kunsthistoriker und Bildwissenschaftler

Die Veranstaltung wird unter 3G-Regeln (vollständig geimpft, genesen oder aktuell negativ getestet) durchgeführt. Bitte halten Sie den entsprechenden Nachweis sowie einen Lichtbildausweis am Einlass bereit.

Prof. Dr. Horst Bredekamp, Foto © Barbara Herrenkind
Prof. Dr. Horst Bredekamp, Foto © Barbara Herrenkind

Zum Beginn der Passionszeit laden Erzbischof Dr. Heiner Koch und Bischof Dr. Christian Stäblein zur ökumenischen Vesper mit Austeilung des Aschekreuzes und zur anschließenden Künstlerrede. Die diesjährige Künstlerrede hält der Berliner Kunsthistoriker Prof. Dr. Horst Bredekamp: Anlässlich des 500. Jahrestages des Wittenberger Bilderstreits, der zum Beginn der Passionszeit 1522 begann, wendet er die alte Frage nach den Bildern in die Gegenwart.

Eintritt frei, eine Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich (bis 01.03.2022) unter: info@stiftung-stmattaheus.de - BEREITS AUSGEBUCHT, bitte nicht mehr anmelden!

Hinweis: Bei dieser Veranstaltung wird fotografiert. Durch die Teilnahme erklären Sie sich mit der möglichen Veröffentlichung von Bildmaterial einverstanden, auf dem Sie zu sehen sein könnten.