Stiftung St. Matthaeus

Führung zu den verschwundenen Gärten des alten Tiergartenviertels

Im Rahmen von "Ein Tag im Grünen. Die unentdeckten Gärten des Kulturforums"

Mit Stadthistoriker und Diplomingenieur für Landschafts- und Freiraumplanung Alexander Darda

Eintritt frei, Anmeldung unter info@stiftung-stmatthaeus.de

Das Berliner Kulturforum gehört auf den ersten Blick nicht zu den grünen Inseln der Stadt. Dabei verfügt das prominente Architekturensemble, das einst als grüne Brücke in den Tiergarten gedacht war, über fünf noch wenig bekannte Gärten: Den „Philharmonischen Garten“ der Philharmonie und des Staatlichen Instituts für Musikforschung, den „Lesegarten“ der Staatsbibliothek, den „Skulpturengarten“ der Neuen Nationalgalerie, die Innengärten des Kunstgewerbemuseums und den Matthäikirchplatz vor der St. Matthäus-Kirche. Im Rahmen des Berliner Kultursommerfestivals öffnen sich die Gärten am eintrittsfreien Museumssonntag für Konzerte, Performances, Lesungen, Führungen, Gottesdienst und eine Tafel unter freiem Himmel. Ergänzt wird das Programm durch Angebote in der Kunstbibliothek, in der Gemäldegalerie und im Kupferstichkabinett. Eine einzigartige Gelegenheit, das Kulturforum von seiner grünen Seite kennenzulernen – kostenfrei und autofrei.

"Ein Tag im Grünen. Die unentdeckten Gärten des Kulturforums" ist eine Kooperation der Anrainer im Kulturforum und findet im Rahmen des Kultursommerfestivals der Kulturprojekte Berlin statt.