Stiftung St. Matthaeus

Finissage der Ausstellung "FRANEK: Unter der Feste des Himmels"

Begrüßung: Pfarrerin Marita Lernser | Filmporträt IKARUSFILM zeigt ein Videofeature von Joachim Wolter und FRANEK "FRANEK - ihre vielen Bilder" | Im Anschluss Gespräch mit der Künstlerin

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist nur geimpft, genesen oder mit aktuellem negativen Corona-Testergebnis möglich (bitte Nachweise vorlegen).

FRANEK, Hochwasser, 2013 © VG Bild-Kunst, Bonn 2021
FRANEK, Hochwasser, 2013 © VG Bild-Kunst, Bonn 2021

„Und Gott sprach: Es wimmle das Wasser von lebendigem Getier, und Vögel sollen fliegen auf Erden unter der Feste des Himmels.“
Der Bilderkosmos der Berliner Künstlerin FRANEK ist unendlich: Tiere aller Art, Fabelwesen, Mischwesen und immer wieder Kinder bevölkern ihre Bildwelten. Es sind Gefährten der Träume – und der Alpträume. FRANEKs Fabelgestalten erscheinen wie Traumbilder auf der Schwelle zwischen Tag und Nacht, werden zu Gegenübern, Wiedergängern, Schreckgespenstern, Freunden mitten in unserer Zeit, mitten in einer verletzten Schöpfung. In der Wilmersdorfer Kirche Am Hohenzollernplatz werden sie lebendig.