Stiftung St. Matthaeus

Der Weg des Buches – Der Scharounbau zwischen Bücher- und Straßenverkehr

Vortrag im Rahmen von "Utopie Kulturforum" in der Staatsbibliothek

mit Dr. Hannah Wiemer, Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachbereich Medienwissenschaft an der HU Berlin

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Bitte melden Sie sich zur Veranstaltung auf der Seite https://blog.sbb.berlin/termin/weg-des-buches/ an.

Die Veranstaltung findet unter Corona-Schutzmaßnahmen statt. Eine Teilnahme ist nur geimpft, genesen oder mit aktuellem negativen Corona-Testergebnis möglich (bitte Nachweise vorlegen).

Staatsbibliothek zu Berlin – PK
Staatsbibliothek zu Berlin – PK

Der Vortrag verfolgt die Frage, wie die Wege der Bücher verstanden und organisiert wurden und wie sie mit der Stadtplanung in Verbindung stehen. Denn nicht nur für Hans Scharouns Überlegungen zum Wiederaufbau von Berlin als Bandstadt und für seine Vision eines „geistigen Bandes“ von Kulturinstitutionen, das die Stadt durchziehen sollte, sind Verkehrsverbindungen ein zentrales Element. Auch die von ihm entworfene Bibliothek ist auf ein komplexes Kastenförderbandsystem hin ausgerichtet, mit dem Bücher durch das Gebäude transportiert werden. Welche Verbindungen bestehen zwischen diesen so unterschiedlichen Bändern?

Im Projekt „Utopie Kulturforum“ haben sich die Anrainer – Kunstbibliothek, Kunstgewerbemuseum, Neue Nationalgalerie, Philharmonie Berlin, Staatsbibliothek zu Berlin und St. Matthäus-Kirche – zusammengefunden, um sich in dezentralen Ausstellungen, künstlerischen Interventionen und Stadtgesprächen den utopischen Potentialen ihrer eigenen Häuser und des Kulturforums als Ganzem in Geschichte und Gegenwart zu widmen.

Weitere Informationen und viel Wissenswertes über „Utopie Kulturforum“ finden Sie auf der Projekthomepage: www.utopie-kulturforum.berlin. Das Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm bis einschließlich Dezember finden Sie im Anhang.