Stiftung St. Matthaeus

hORA - Gottesdienst

Die Arbeit der Stiftung speist sich aus der Quelle des christlichen Glaubens. Deshalb schenkt sie der Gestaltung des Gottesdienstes besondere Aufmerksamkeit. Mit der sonntäglichen hORA entwickelte sich eine liturgische Gestalt, die die Kultur des Glaubens zu den künstlerischen Ausdrucksformen, wie sie am Kulturforum vorherrschen, in Beziehung setzt.

Ebenso wie andere Projekte der Stiftung suchen auch die sonntäglichen Gottesdienste die Spannung zwischen Experiment und Tradition auf allen Ebenen zu halten: zwischen neuester und alter Kirchenmusik, zwischen feierlicher Liturgie und herausfordernder Gastpredigt, zwischen vertrauter Gemeinde und gelegentlichen Besuchern.

Ergänzend zur hORA am Sonntag um 18 Uhr laden werktags 20-minütige Orgel-Andachten zur Besinnung ein. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zu seelsorgerlichem Gespräch. Die Feier christlicher Taufen und kirchlicher Trauungen erfreut sich in der St. Matthäus-Kirche zunehmender Beliebtheit.

hORA | jeden Sonntag, 18:00 Uhr

Orgelandacht | dienstags bis samstags, 12:30 Uhr

'Ach Herr, mich armen Sünder' von Dietrich Buxtehude